Zap Slider

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Wer kennt es nicht – funkelnde und leuchtende Kinderaugen die uns anstrahlen und der durchdringende Wunsch ein Haustier zu Weihnachten geschenkt zu bekommen. Für viele Kinder gibt es nichts niedlicheres, als das kleine Kaninchen, das noch so winzig ist oder auch das süße Babykätzchen, das so toll in eine Hand passt und an den Fingern knabbert. Aber auch diese Tiere werden größer und begleiten das Kind und die gesamte Familie einen langen Teil des Lebens. Kaninchen können gut und gerne 10 Jahre alt werden und Katzen mit guter Gesundheit locker 15 bis 18 Jahre. Schnell sind die 2 Wochen Weihnachtsferien zu Ende und es beginnt für die Kinder der Alltagsstress, indem wenig Platz und Zeit für die Reinigung, Pflege und Aufmerksamkeit für den neuen Bewohner bleibt.
Oft bleibt die Arbeit an den Eltern hängen und das Interesse geht schnell verloren. Nun steht der nächste Urlaub an, aber wohin mit dem „neuen“ Tierchen, das keiner in den Ferien betreuen kann oder möchte?!

Viele dieser Tiere landen leider tagtäglich bei uns im Tierheim. Um diesen unbedachten Geschenken vorzubeugen, werden wir in der Woche vor Weihnachten (ab dem 18.12.2017) keine Tiere vermitteln. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass vor Weihnachten keine Tiere in ihr neues Zuhause ziehen werden. Es besteht die Möglichkeit unsere Tiere im Tierheim anzusehen, kennenzulernen und ggf. einen Vorvertrag abzuschließen.